Willkommen bei der GWRS-Linkenheim

Exkursion zum Infopavillion der KASIG

Exkursion der Klassen 8a und 8b

Die Stadt Karlsruhe ist voll mit Baustellen, weil eine U-Bahn gebaut werden soll.
Wir, die beiden 8. Klassen der GWRS Linkenheim, sind am 17.09.2013 mit der Straßenbahn nach Karlsruhe gefahren, um die Weiterentwicklung der U-Bahn anzuschauen. An der Herrenstraße war eine der zahlreichen Baustelle. Dort haben wir viele Informationen von einem Bauingenieur erfahren. Danach gingen wir weiter in das Informationszentrum K-Punkt. Frau Braun erklärte uns freundlicherweise, wie das alles in den nächsten Jahren ablaufen wird. An einem Touch-Tisch wurde uns alles bildlich erklärt. Dann zeigte sie uns einige interessante Animationen.
Am meisten faszinierte uns die Beleuchtungen der neuen Haltestellen, denn die Schatten von Gegenständen und Lebewesen werden dreimal in drei verschiedenen Farben gesehen. Am spannendsten war der Bohrer, der den Tunnel bohrt. Er ist 70m lang und bohrt täglich 10m weiter.
Die U-Bahnen werden spätestens ab 2020 fahren. Als wir unsere Antworten zu unseren Fragen gefunden hatten, fuhren wir am Ende wieder mit der Straßenbahn zurück in die Schule.
S., S., V., B. Klasse 8a



Am 17.09.2013 sind die Klassen 8a und 8b nach Karlsruhe zur KASIG - Kombilösung zum Infopavillion beim Staatstheater gefahren. Die Kombilösung bedeutet, dass es vom Mühlburger Tor  bis zum Durlacher Tor eine U-Bahn-Strecke geben wird. Es gibt aber auch noch normale Bahnen in Karlsruhe, die an der Oberfläche fahren. Ebenso wird in der Kriegsstraße ein Autotunnel zwischen Karlstor und Mendelssohnplatz entstehen. Zwischen Europaplatz, Marktplatz und Kronenplatz wird es eine reine Fußgängerzone geben. Es entstehen 8 unterirdische Haltestellen. Ab 2014 fängt der Bohrer an zu bohren. Er hat einen Durchmesser von ca. neun Metern. Die Fußgängerzone wird schön gestaltet. Die alten Schienen werden entfernt, Bäume gepflanzt, und mehr Bänke aufgestellt. 2019 ist die Bohrung fertig danach beginnt die Arbeit oben in der Fußgängerzone. 2020 ist dann alles vollendet, oben die Fußgängerzone und unten die Untergrundbahn. Es war ein schöner und interessanter Tag.
N.V., Klasse 8b

Klasse 9a auf dem Energieberg

Lerngang zum Energieberg Karlsruhe

Am Freitag, den 13.September besuchte die Klasse 9a der GWRS  Linkenheim den Energieberg in Karlsruhe  Rheinhafen. Wir fuhren mit der Straßenbahn um 8.32 Uhr nach Neureut, wurden dort mit dem Bus abgeholt und zum Energieberg gefahren.
Hier wurden wir herzlich begrüßt und durften uns gleich auf einer großen Lkw-Waage wiegen. Die ganze Klasse inklusive Lehrer wog rund 1700 kg. Anschließend liefen wir gemeinsam den Berg hinauf. Dabei wurde uns viel über Wind -  und Sonnenenergie erklärt. Wir erfuhren auch, dass der Berg ausschließlich aus Müll besteht. Im Pavillion oben  angekommen, hielt die freundliche Mitarbeiterin der Stadtwerke Karlsruhe einen Vortrag über den Energieberg. Dabei spendierte uns das Energiebergteam Getränke und eine Brezel. Gegen Mittag fuhren wir mit dem Bus wieder nach Neureut und von dort aus zurück nach Linkenheim.
M. und O., Klasse 9a

Preisverleihung „Känguru der Mathematik 2013“

Großer Erfolg im bundesweiten Wettbewerb

Zum Ende des Schuljahres fand an der GWRS Linkenheim unter großer Spannung die Preisverleihung des bundesweiten Mathematik-Wettbewerbs „Känguru der Mathematik 2013“ statt. Ziel dieses Wettbewerbs ist die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik sowie die Unterstützung der mathematischen Bildung an den Schulen. Alle 25 Teilnehmer aus den vierten Klassen unserer Schule konnten sich über ein 3D-Logikpuzzle sowie eine Urkunde freuen. Außerdem gewannen drei Schüler als Preise der Kategorie 3 herausfordernde Denk- und Knobelspiele, sowie ein Schüler als Sonderpreis für die meisten hintereinander gelösten Aufgaben ein T-Shirt mit dem offiziellen Motiv des Känguru-Wettbewerbs 2013. Unter großem Applaus ihrer Klassenkameraden und Lehrer nahmen die Teilnehmer ihre Preise entgegen. Der nächste Mathematik-Wettbewerb „Känguru der Mathematik 2014“ findet am 20. März des kommenden Schuljahres statt.

Grunschulfußballturnier 2013

Eine starke Mannschaft der GWRS Linkenheim erzielte den 5. Platz beim Grundschulfußballturnier in Neudorf


Zum 31. Mal wurde das bereits legendäre Grundschulfußballturnier Ende Juni, diesmal in der Gemeinde Neudorf,  ausgetragen. Es reisten 24 Mannschaften aus dem nördlichen Landkreis Karlsruhe an. Bereits bei den Vorrundenspielen, die in 4 Gruppen mit 6 Mannschaften (jeder gegen jeden) ausgetragen wurden, sahen die Zuschauer hochkarätige und interessante Spiele. Wer weiß, vielleicht können wir in 10 Jahren den ein oder anderen Spieler im Fernsehen wiedersehen.
Die Schüler der GWRS Linkenheim machten es dem Sportlehrer dieses Jahr sehr schwer, eine Auswahl für das Turnier zusammenzustellen. Es gab viele talentierte Jungs und Mädchen, die für den Wettbewerb geeignet gewesen wären. Im Sportunterricht wurden sie immer wieder beobachtet und schließlich wurden 11 Spieler für das Turnier nominiert. So fuhren wir mit einer starken Mannschaft, die von den E-Junioren-Trainern des FV Linkenheim unterstützt wurde, zum Turnier. In der Gruppenphase spielte die Mannschaft eine hervorragende Runde und war in keinem Spiel unterlegen. (Graben:Linkenheim 0:0, Rußheim:Linkenheim 0:1,  Eggenstein:Linkenheim 0:2, Blankenloch:Linkenheim 0:2, Kirrlach:Linkenheim 0:4). Somit zog die Mannschaft in das Achtelfinale ein und ging  mit einem verdienten Sieg aus der Partie hervor. Danach kam das Viertelfinalspiel, welches ein Topspiel des Tages werden sollte. Trotz packender Duelle und toller Fights ging das Spiel gegen die aus vorhergehenden Spielen bekannten Gegner aus Eggenstein 0:0 aus. Ein Neunmeterschießen musste dann die Entscheidung bringen. Leider konnten wir trotz 3 Fehlschüssen des Gegners den Vorteil nicht nutzen und verloren. Nach einem kleinen Tief wurden die Spieler wieder von den Trainern aufgebaut. Sie rappelten sich auf, gewannen die beiden folgenden Spiele und erkämpften sich somit den 5. Platz. Müde, aber letztendlich glücklich fuhren die Spieler und Betreuer mit einem Pokal wieder nach Hause. Herzlichen Glückwunsch an die Spieler und ein Dankeschön an die betreuenden Trainer für das gelungene Turnier.

Bundesjugendspiele 2013

Tolle Leistungen bei den Bundesjugendspielen 2013

Zum Abschluss des Schuljahres 2012/2013 wurden wieder die Bundesjugendspiele und die Schulmeisterschaften im Langstreckenlauf an der GWRS Linkenheim ausgetragen. Die Meteorologen hatten nun endlich tolles und warmes Wetter angekündigt. Damit die Schüler nicht in der größten Hitze ihre Langstrecken laufen mussten, wurde der Zeitplan und Ablauf der Spiele umgestellt. Nach einem gemeinsamen Aufwärmprogramm mit Musik für alle Klassen, starteten die Klassen 10 bis 7 mit ihren Langläufen. Die Jungen dieser Altersstufe liefen als einzige die 1000m-Strecke. Danach folgten die Mädchen mit 800 m. In den Klassenstufen 5 und 6 konnte sich bei den Mädchen Kim Weiß als einzige Schülerin der Klasse 5 mit einem 3. Platz gegen die Schüler aus der älteren Jahrgangsstufe durchsetzen. Aufgrund der großen Beteiligung in den Grundschulklassen bildeten die Klassenstufen eigene Läufe. Im 800m-Lauf der Klassen 4 erzielten Miriam, Milena und Emilia bei den Mädchen und Daniel, Luca und Eugen bei den Jungen die Plätze 1-3. Ebenso schafften in den 3. Klassen die Mädchen Luisa, Mareen und Vanessa und die Jungen Matteo, Lennard, Dominic und Leon den Sprung auf das Treppchen. Unter den Sportlern der Klassenstufe 2, die in diesem Jahr das erste Mal die Meisterschaft nicht mit den 3. Klassen gemeinsam liefen, kamen bei den Mädchen Samira, Elisa und Kristina und bei den Jungen Noah, Paul und Viktor auf die besten 3 Plätze.
Bei den Bundesjugendspielen erhielten die Schülerinnen und Schüler der GWRS Linkenheim ihre Urkunden bereits ausgehändigt. Nun wurden noch einmal die Schüler mit den höchsten Punktzahlen unter Berücksichtigung des Alters geehrt. Dabei gab es in der Grundschule ein Novum. Den Sprung auf das Siegerpodest schafften die beiden Brüder Viktor und Eugen, die die 2. und 4. Klasse besuchen. Dominic errang mit nur einem Punkt Abstand den ersten Platz. Bei den Mädchen erreichten Miriam, Nele und Kristina die ersten drei Plätze. In der Werkrealschule teilten sich Almina, Serpil und Lea die ersten 3 Plätze, während bei den Jungen Maximilian, Berkay und Jona auf die Plätze 3, 2 und 1 kamen. Herzlichen Glückwunsch!
Ein herzliches Dankeschön geht auch an die Spar- und Kreditbank, die uns bei der Preisverleihung mit Geschenken unterstützt hat.
Wir wünschen allen Siegern viel Freude und hoffen, dass wir auch im nächsten Jahr wieder spannende und tolle Wettkämpfe sehen können.